Getestet: Schreibgeschwindigkeit auf der virtuellen Tastatur des iPhones

Ich habe einmal die Probe aufs Exempel gemacht und getestet, wie viele Zeichen man in 60 Sekunden auf dem iPhone mit VoiceOver schaffen kann.

Die Schreibgeschwindigkeit hängt von einigen Faktoren ab. Je erfahrener der Benutzer des iPhones ist, desto rascher wird er natürlich auch Texte, wie SMS oder E-Mails verfassen können. Bereits nach zwei bis drei Tagen Übung wird das Tippen auf der virtuellen Tastatur merklich schneller von statten gehen..
Schließlich wird die Schreibgeschwindigkeit auch etwas von dem Modell des iPhones abhängig sein. Das iPhone 3GS reagiert aufgrund seiner langsameren Ausstattung einfach nicht so zügig wie z. B. das iPhone 5, worauf somit das Tippen dann auch bei gleichem Können etwas besser und schneller funktioniert.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Eingabemodi, sowie Tipps und Tricks zum schreiben auf der virtuellen Tastatur kann man im Artikel: Gesten und virtuelle Tastatur nachlesen.

Ich habe einmal die Probe aufs Exempel gemacht und getestet, wie viele Zeichen man in 60 Sekunden auf dem iPhone mit VoiceOver schaffen kann. Getestet habe ich es mit einem 4S. Weiterhin liegen bereits 2,5 Jahre intensive Nutzung des iPhones hinter mir. Beim Test waren keine Hintergrundgeräusche vorhanden und ich saß mit meinem iPhone auf dem Sofa.

Ergebnis

  • Zwei-Finger-Modus: Im Durchschnitt konnte ich 61,4 Zeichen je 60 Sekunden erzielen.
  • Zehn-Finger-Modus: Im Durchschnitt konnte ich 53,6 Zeichen je 60 Sekunden erzielen.

Testaufbau

Ich habe, um relativ zuverlässige Ergebnisse erzielen zu können, fünf Texte im Nachrichtenfenster des iPhones geschrieben. Jeweils fünf Texte im Zwei- und Zehn-Finger-Modus. Es waren tüpische SMS-Mitteilungen. Jedoch nie die selben Texte. Aus den fünf Zahlen habe ich jeweils bei den einzelnen Schreibmodi den Durchschnitt gebildet.
Ein SMS-Text sah z. B. folgendermaßen aus: „Hallo Lisa! Na du, wie geht es dir? Bei mir ist soweit alles klar. Hättest denn morgen Lust auf einen Kaffee?“

Hinweis

Die Fehlerquote war bei mir im Zwei-Finger-Modus absolut gering. Dagegen verzeichnete ich, trotz weniger geschaffte Zeichen, beim Zehn-Finger-Modus eine etwas erhöhte Fehleranzahl. Ob es an der Eingabemethode lag, oder einfach nur, weil ich persönlich immer den Zwei-Finger-Modus verwende lässt sich hier schwer feststellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.