Siri: der intelligente Sprachassistent

Wie so häufig bei Apple gehen die Meinungen zum Sprachassistenten Siri weit auseinander. Während die einen Siri als Spielzeug und schlichten „Quatsch“ abtun, sind viele davon begeistert. Der Folgende Artikel soll die Möglichkeiten von Siri aufzeigen und einige kleine Kniffe und Tricks, zum Beispiel bei der Diktierfunktion, aufzeigen.

Um den Sprachassistent Siri zu starten, muss man die Hometaste kurz gedrückt halten bis ein kurzes Signal ertönt. Unmittelbar darauf kann man sein Anliegen an Siri mitteilen.

In der Tat hat Siri auch einen unterhaltenden Charakter.
Nicht jeder antwortet auf die Frage, ob man denn einem Heiraten möchte mit: „Das ist nett von dir, Sebastian! Kann ich dir ansonsten noch irgendwie helfen?“. Auch auf die Frage, ob denn Siri einmal einen Witz erzählen möchte bekommt man manchmal zu hören, dass sie eigentlich gar keine guten Witze auf Lager hat.
Auch auf die Frage, was denn eigentlich der Sinn des Lebens ist, hat Siri unterschiedliche Antworten parad. So lautet einmal die Antwort ganz schlicht „42“, wer den Roman Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams nicht kennt, wird hierüber wohl ins grübeln kommen, was um himmels Willen Siri mit dieser Antwort meinen könnte.

Natürlich zeichnet Siri sich nicht nur als Entertainerin aus, sondern besitzt auch durchaus nützliche und praktische Funktionen, die nachfolgend aufgelistet werden.

  • Siri kann deine Frage nach der aktuellen Temperatur blitz schnell beantworten.
  • Auf die Frage, ob du heute beim Verlassen des Hauses eher einen Regenschirm mitnehmen solltest, gibt dir Siri den Wetterbericht des heutigen Tages an und je nach Wetterlage, gibt sie dir die Empfehlung ihn auf keinen Fall zuhause zu lassen.
  • Auch auf die Frage nach bestimmten Aktienkurse kann dir Siri sehr schnell eine Antwort geben.
  • Möchtest du jemanden bestimmtes Anrufen, so musst du es nur Siri mitteilen: „Rufe Max Mustermann Privat an“ reicht bereits aus, um einen Verbindungsaufbau zu starten.
  • Auch das direkte Wählen von Telefonnummern ist natürlich problemlos möglich, eine kleine Aufforderung: „Wähle: 0761-12345678“ reicht hierfür vollkommen aus.
  • Auch das Anlegen von Erinnerungen ist mit Siri blitz schnell möglich. Teile ihr mit, dass du eine Erinnerung zum Beispiel für Morgen um 12:30 Uhr möchtest. Siri fragt dich im folgenden, woran du erinnert werden möchtest. Antworte einfach mit einen kurzem Satz, z. B. mit „Zahnarzttermin bei Dr. Mustermann“. Im Anschluss zeigt sie dir nochmals die komplette Erinnerung, ist das soweit richtig, musst du sie nur noch kurz bestätigen.
  • Mit Siri kannst du ebenfalls sehr schnell und leicht Notizen anlegen. Teile ihr einfach mit, dass du gerne eine neue Notiz anlegen möchtest. Siri fragt dich im Folgenden, was du als eigentlichen Notiztext hinterlassen möchtest. Teile ihr jetzt einfach den Inhalt mit. Unmittelbar darauf wird die Notiz gespeichert.
  • Auch das Anlegen eines Weckers kann problemlos Siri in wenigen Sekunden für dich übernehmen. Teile ihr einfach mit, dass du gerne Morgen für 07:30 Uhr einen Wecker gestellt haben möchtest.
  • Haben sich einige alte Weckzeiten sich im Wecker angehäuft, kannst du auch mit dem Befehl „lösche alle Wecker“ alle Weckzeiten von Siri entfernen lassen.
  • Auch das Anlegen von Terminen in deinem Kalender kann Siri für dich übernehmen. Teile ihr einfach mit, dass du einen neuen Termin anlegen möchtest. Siri wird dich im Folgenden nach allen wichtigen Informationen für den Termin (Datum, Uhrzeit, Betreff, Ort, usw.) fragen.
  • Man kann aber auch Siri mitteilen, dass Person XY in seinem Kontaktbuch von einem Mutter, Vater, Bruder, Schwester, usw. ist. Siri merkt sich die Verbindung und beim nächsten Mal reicht es zum Beispiel aus, wenn du ihr mitteilst, dass du gerne deine Schwester anrufen möchtest.
  • Auch das Versenden von SMS-Nachrichten ist problemlos möglich. Es reicht vollkommen dafür aus, wenn man Siri mitteilt, dass du gerne eine SMS an Person XY mitdem Text: YZ versenden möchte.
  • Auch das verschicken von E-Mails ist mit Siri gut möglich. Sage ihr, dass du gerne eine neue E-Mail an Person XY senden möchtest. Siri wird dich noch nach dem Thema und dem Inhalt der Mail fragen. antwortet man ihr brav, ist die E-Mail in wenigen Sekunden versendet.
  • Auch auf die Frage, wie der heutige Tag noch verlaufen wird, Antwortet einem Siri mit den heutigen Terminen, die in dem Kalender gespeichert sind.
  • Den Timer kann man übrigens auch mit Siri aktivieren, teile ihr einfach mit, dass man gerne den Timer z. B. auf eine Minute haben möchte.
  • Sollte Siri einmal nicht genau verstehen, was man genau von ihr möchte, kann es bereits helfen etwas andere Worte (Synonyme) zu verwenden. Versteht Siri von einer großen Anfrage einige Teile und manche nicht, so fragt sie direkt im Anschluss nochmal explezit nach den Punkten, die sie nicht ganz verstanden hat.

Insgesamt versteht Siri über 200 Sprachbefehle. Die obige Liste ist längst nicht vollständig. Sie soll viel mehr einem die wichtigsten Funktionen von Siri aufzeigen und neue Ideen und Anregungen für weitere Sprachbefehle aufzeigen.

Die Diktierfunktion

Einer der wichtigsten funktionen, bzw. das Praktischste an Siri dürfte dennoch die Diktierfunktion sein. Mit ihr ist es möglich, an ganz unterschiedlichen Stellen Text zu diktieren. Sei es beim Erstellen einer SMS, E-Mail, Notiz, das ausfüllen von Textfelder im Safari oder beim Eintragen neuer Kontakte in das Adressbuch: mit der Diktierfunktion kann man super schnell sehr lange Texte mit sehr wenigen Fehlern erzeugen. Selbst draußen, in der Fußgängerzone lassen sich selbst noch bei einem lauterem Geräuschpegel sehr fehlerfreie Texte erstellen.

Hinweis: Für ein möglichst fehlerfreies Diktieren von Text sollte man ruhig, nicht zu schnell und deutlich, aber auch nicht übertrieben den Text aufsprechen. Es ist nicht notwendig, dass man das Mikrofon direkt vor den Mund hält. Ein Abstand von z. B. fünf bis 20 cm ist ohne Probleme möglich. Man sollte immer im Hochdeutschen einen Text diktieren. Dialekte machen häufig die Texterkennung recht fehlerhaft.

Um einen Text zu diktieren, muss nur die Taste links neben der Leertaste (Diktieren) gedrückt werden. Hat man zu Ende gesprochen, führt man erneut einen Doppeltipp auf der selben Taste aus.

Im Folgenden werden mögliche Sprachkomandos für das Diktieren von Texten aufgezeigt.

  • Interpunktion: Möchte man Satzzeichen einfügen, diktiert man sie einfach mit. Somit lassen sich die gängigsten Zeichen direkt umsetzen. Die folgende Auflistung gibt einen ausführlichen Überblick:
    • Punkt: .
    • Komma: ,
    • Bindestrich (Gedankenstrich): –
    • Doppelpunkt: :
    • Semikolon: ;
    • Fragezeichen: ?
    • Anführungszeichen unten: „
    • Anführungszeichen oben: “
    • Klammer auf: (
    • Klammer zu: )
    • Eckige Klammer auf: [
    • Eckige Klammer zu: ]
    • Apostroph: ’
    • Und-Zeichen: &
    • Sternchen: *
    • Urheberrechtssymbol: ©
    • Gradzeichen: °
    • Dollarzeichen: $
    • Eurosymbol: €
    • Pfundsymbol: £
    • Prozentzeichen: %
    • Eingetragene Marke: ®
    • Paragrafzeichen: §
    • Markensymbol: ™
    • Pluszeichen: +
    • Minuszeichen: –
    • Zitatanfang: »
    • Zitatende: «
    • Nummernzeichen: #
  • Smileys: Über Siri kann man auch bereits einige Smileys in den Text einpflegen, folgende Sprachkomandos gibt es hierfür:
    • Smiley Gesicht: 🙂
    • trauriges Gesicht: 🙁
    • zwinkerndes Gesicht: 😉
    • lachendes Gesicht: 😀
  • Abkürzungen & Akronyme: Auch Abkürzungen und Akronyme sind für Siri in den meisten Fällen kein Problem, die folgenden Abkürzungen stehen zum Beispiel beim Diktieren zur Verfügung:
    • Doktor: Dr.
    • U S A: USA
    • G M B H: GmbH
    • acht Zentimeter: 8 cm
    • 1600 Umdrehungen pro Minute: 1600 Umdrehungen/min
    • NATO: NATO
    • DAX: DAX
  • Währungen: Auch bei Währungsangaben wandelt Siri bereits korrekt um, wie zum Beispiel:
    • achtundfünfzig Euro und siebzehn Cents: 58,17 €
    • ein Euro und fünfundsiebzig Cents: 1,75 €
    • fünf Euro fünfundzwanzig: 5,25 €
    • fünfundvierzig Euro: 45 €
    • neunundneunzig Euro fünfzig: 99,50 €
    • zwei Dollar zwanzig: 2,20 $
  • Uhrzeiten und Datum: Um Uhrzeiten oder um ein Datum zu diktieren, kann man sich ganz normaler Sprache bedienen. Beispiele:
    • neun Uhr dreißig wird 9:30 Uhr
    • viertel nach elf wird 11:15 Uhr
    • dreiundzwanzigster November neuzehnhundertachtundsechzig wird zu 23. November 1968
    • am vierten Juli wird am 4. Juli
  • Dauerhafte Groß- und Kleinschreibung: Es ist möglich Siri zu sagen, dass sie ganze Textabschnitte dauerhaft klein oder groß schreiben soll.
    • Kleinschreibung anfangen, Klein-schreibung beenden
    • Großschaltung anfangen, Großschaltung beenden
  • Mit dem Befehl „neue Zeile“ wird der Text in einer neuen Zeile fortgesetzt.
  • Mit dem Befehl „neuer Absatz“ lässt sichein neuer Absatz im Text einfügen.
  • Römische Zahlen: Siri versteht auch das Diktieren von römischen Zahlen. aus z. B. römisch eins wird ein I.
  • Wortzusammensetzungen lassen sich mit dem Mitdiktieren des Bindestriches umsetzen. Zum Beispiel muss man für Sachsen-Anhalt „Sachsen Bindestrich Anhalt“ sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.