Stanza – eigene eBooks komfortabel erstellen

Sehr häufig ist man bereits im Besitz von E-Books, die man auf seinem PC als pdf oder doc abgespeichert hat. Mit wenigen Handgriffen kann man die vorhandenen Bücher für das iPhone und iPad konvertieren und mithilfe von iTunes das erstellte Buch mit iBooks synchronisieren. In dieser Anleitung wird Schritt für Schritt aufgezeigt, wie man hierfür vorgehen muss.

Immer häufiger lesen Personen ihre Bücher sehr gerne auf dem iPad und iPhone. Mit der sehr beliebten iBooks- oder Kindle-App wird das leicht möglich gemacht. Im sehr umfangreichen Store stehen hierfür tausende digitale Bücher, meist kostenpflichtig, zum direkten Kauf und anschließendem Download bereit.

Hat man allerdings bereits eine oder mehrere Bücher in elektronischer Form auf seinem PC, ist es mit einigen Handgriffen problemlos möglich sein eigenes E-Buch zu erstellen.
Hierfür existieren bereits einige Programme, wie zum Beispiel Stanza, welche vorhandene Texte automatisch in das benötigte epub-Format konvertieren können. Oftmals zeigen aber diese umgewandelten Bücher einige Mängel auf. Durch den automatischen Konvertierungsprozess gehen sehr häufig Formatierungsinformationen verloren. Vorhandene Kapitel, Listen oder Informationen zum Buch (Autor, Titel und Buchbeschreibung) können plötzlich ganz fehlen.
Wer schnell einmal sein Lieblingsbuch auf dem iPad oder iPhone lesen wird, stört sich wohl an diesem Umstand nur wenig.

Vorbereitung

Zunächst muss man sich das Programm Stanza herunterladen, installieren und im Anschluss starten. Stanza ist ein kleines Tool, welches vorhandene Texte in das benötigte epub-Format konvertieren kann. Das Programm ist zwar nicht gerade überragend in der Bedienung mit einem Screenreader, wie z. B. Jaws, stellt aber aktuell die einzige vernünftige Umwandlungsmöglichkeit dar. Alternativen wie zum Beispiel Sigil oder Calibre sind für Sprachausgaben aufgrund der mangelnden Zugänglichkeit absolut ungeeignet.

Für erfahrene Benutzer gibt es die Möglichkeit, E-Books manuell zu erstellen. Hierfür ist allerdings einiges an Einarbeitungszeit notwendig. HTML-Kenntnisse sollten umbedingt mitgebracht werden. Sind allerdings die Voraussetzungen hierfür gegeben, lassen sich mit dieser Methode qualitätsmäßig die besten elektronischen Bücher, inklusive Inhaltsverzeichnis, Deckblatt, Vorwort, etc. erstellen.

Digitale Bücher mit Stanza erstellen

Nachdem man das Programm gestartet hat, sollte man zunächst eine Einstellung vornehmen. Im Menü ANSICHT (ALT+A) sollte die Option HYPHENATION abgewählt werden. Das hat zur Folge, dass die E-Books, die ab sofort geöffnet werden, ohne Trennzeichen angezeigt werden.

Im zweiten Schritt fügt man das gewünschte E-Buch hinzu, welches für das iPHone und iPad konvertiert werden soll. Hierfür muss man im Menü „Datei“ den Punkt „Open File“ auswählen und im anschließenden Dialogfenster die entsprechende Datei auswählen. Dabei ist es egal, ob die Quelldatei in txt, rtf, doc oder pdf Format vorliegt.

Wurde die Datei in Stanza geöffnet, erscheint im Hauptfenster der eigentliche Text. Manuelles Bearbeiten und Korregieren ist bereits nicht mehr möglich.

Als nächstes exportiert man die geöffnete Datei bereits in das epub-Format. Hierfür muss man erneut in das Menü DATEI (ALT+D). Mit den Pfeiltasten navigiert man auf den Punkt EXPORT BOOK AS und betritt das Untermenü mit PFEIL RECHTS.
In diesem Untermenü werden einem eine ganze Reihe an Konvertierungsmöglichkeiten angeboten. Wer das Buch für die Anzeige auf dem iPhone und iPad fit machem möchte, muss die Option ePub auswählen.
Im Folgenden muss man nur noch den Speicherort der Datei und den gewünschten Dateinamen angeben. Abschließend drückt man die EINGABETASTE.

Tipp: Wer gerne noch sein E-Book mit einigen Angaben ausstatten möchte, findet im Menü ANSICHT, unter dem Punkt BOOK INFO einige Felder zum Titel, Autor, Genre, ISBN, etc. die man ausfüllen kann. Anschließend muss das erstellte Buch nochmals im Menü DATEI neu abgespeichert werden (SAVE AS), damit die eingetragenen Informationen auch sicher übernommen werden.
Hinweis: Je nach verwendetem Screenreader ist die Ansage der Felder im Dialogfenster der BOOK INFO fehlerhaft. Man sollte also abschließend im JAWS-Cursor nochmals nachprüfen, ob alle Eingaben an der gewünschten Stelle erfolgt sind.

Das umgewandelte Buch liegt nun im ePub-Format vor und kann zu iTunes hinzugefügt werden.

Abschließende Schritte

Der nächste Schritt besteht darin, das neu erstellte E-Buch zu seiner Mediathek hinzuzufügen. Hierfür muss man im Menü DATEI den Punkt DATEI ZUR MEDIATHEK HINZUFÜGEN auswählen und im anschließenden Dialogfenster das gewünschte Buch auswählen. Wurde das E-Book erfolgreich hinzugefügt, wird es in iTunes in der Kategorie BÜCHER angezeigt.

Vor dem Synchronisieren sollte man noch die Tags vernünftig benennen, damit es in iTunes und auf dem iPhone und iPad korrekt angezeigt wird. Hierfür wählt man das hinzugefügte Buch aus und öffnet das Kontextmenü. Dort öffnet man den Punkt INFORMATION mit der Eingabetaste. Anschließend wechselt man in die Registerkarte INFO.
Hier sollte man auf jeden Fall die folgenden Felder ausfüllen, damit das Buch ordentlich auf dem iPhone angezeigt wird:

  • Name
  • Interpret
  • Jahr
  • Genre

Nachdem man die eingetragenen Infos mit dem Schalter OK abgespeichert hat, kann man sein iPhone oder iPad mit dem PC verbinden und synchronisieren lassen. Das selbst erstellte E-Book wird zur App iBooks hinzugefügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.