Die Textverarbeitung mit Gesten und der virtuellen Tastatur auf dem iPhone und iPad

Textfelder begegnen einem beim täglichen Gebrauch von iPhones und iPads regelmäßig. VoiceOver ermöglicht es einem auf einfache Weise Texte zu schreiben, nachträgliche Fehler zu korregieren, Textbereiche und Telefonnummern zu kopieren oder auszuschneiden und an anderer Stelle wieder einzufügen.

Textfelder begegnen einem beim täglichen Gebrauch von iPhones und iPads regelmäßig. VoiceOver ermöglicht es einem auf einfache Weise Texte zu schreiben, nachträgliche Fehler zu korregieren, Textbereiche und Telefonnummern zu kopieren oder auszuschneiden und an anderer Stelle wieder einzufügen.

Die virtuelle Tastatur

Mit Hilfe der virtuellen Tastatur ist es möglich Texte zu schreiben. Sie wird bei einem aktivierten Textfeld auf dem Bildschirm vom iPhone und iPad eingeblendet.
Die abgebildete Tastatur passt sich im Gegensatz zu externen Tastaturen an die gegebene Situation an.

  • Wird in einem bestimmten Eingabefeld explizit eine Nummer (z. B. eine Telefonnummer) verlangt, erscheint die virtuelle Tastatur als Ziffernblock.
  • Aktiviert man ein gewöhnliches Textfeld, z. B. im Notiz- oder Nachrichtenfenster, erscheint eine normale Tastatur. Die Buchstaben A bis Z mit der Leertaste werden darin abgebildet.
  • Befindet man sich in einem Textfeld, in dem man ausschließlich eine E-Mail-Adresse eingeben soll, erscheinen zusätzlich zur normalen A bis Z-Tastatur noch weitere Sonderzeichen, wie z. B. das @-Zeichen oder Abkürzungen wie .de und .com. Somit kann man auf bequeme Weise die E-Mail-Adresse eingeben. Dadurch entfällt der Wechsel in die erweiterte Zeichenansicht.
  • Ähnlich verhält es sich bei Textfelder, bei denen man ausschließlich eine URL eingeben soll. Hier werden auf der virtuellen Tastatur zusätzlich noch Zeichen wie ein / oder eine Abkürzung für das www., .de und .com angeboten.

Um ein Textfeld zu aktivieren führt man einen geteilten Tipp darauf aus. Falls die virtuelle Tastatur davor noch nicht sichtbar war, wird sie jetzt eingeblendet. Im Anschluss kann direkt mit dem Schreiben des Textes begonnen werden.

Die drei Eingabemodi von VoiceOver

Es gibt auf der virtuellen Tastatur bei aktivierten VoiceOver drei Möglichkeiten der Texteingabe:

  1. Zwei-Finger-System
  2. Zehn-Finger-System
  3. Direktes Berühren

Das Zwei-Finger-System

Beim Zwei-Finger-System gibt es zwei Vorgehensweisen Text über die virtuelle Tastatur zu schreiben:

  1. Bei der ersten Möglichkeit wählt man den gewünschten Buchstaben an. Anschließend nimmt man den Finger vom Display und führt einen Doppeltipp mit einem Finger aus. Der Buchstabe wurde geschrieben. Diese Eingabemethode ist allerdings nicht sonderlich zeiteffektiv. Selbst bei kurzen Mitteilungen wird man einige Zeit benötigen.
  2. Die zweite Eingabemethode ist deutlich schneller. Man hält das iPhone z. B. in der rechten Hand. Mit dem Zeigefinger der linken Hand gleitet man über die virtuelle Tastatur zum gewünschten Buchstaben. Dort angekommen verweilt man auf den Buchstaben und führt mit einem weiteren Finger auf dem Display einen geteilten Tipp aus. Der gewünschte Buchstabe wurde geschrieben. Ohne den Zeigefinger der Linken Hand vom Display zu nehmen, gleitet man zum nächsten Buchstaben und wiederholt den geteilten Tipp.

Das Zehn-Finger-System

Beim Zehn-Finger-System wird die Taste durch Berühren ausgewählt und beim Anheben des Fingers automatisch eingegeben. Diese Methode kann zwar schneller sein, erfordert jedoch mehr Übung als das herkömmliche Tippen. Um z. B. den Buchstaben „r“ zu schreiben gleitet man mit dem Zeigefinger auf das R. Anschließend hebt man den Zeigefinger vom Display. Der Buchstabe R wurde geschrieben. Anschließend kann man den Zeigefinger wieder auf die virtuelle Tastatur legen und zum nächsten Buchstaben gleiten.
Anmerkung: Bei dem Zehn-Finger-System werden ausschließlich die Buchstaben A bis Z und die Leertaste beim Anheben des Fingers direkt geschrieben. Zum Löschen von zeichen oder zum Einblenden weiterer Symbole, sowie die Großschreibtaste zu aktivieren ist trotzdem ein geteilter Tipp notwendig.

Ändern des Eingabemodus

Um zwischen den beiden Eingabemodi zu wechseln muss man folgendermaßen vorgehen:

  1. Zunächst aktiviert man ein Textfeld durch einen geteilten Tipp.
  2. Als nächstes führt man die Rotorfunktion aus. Hierfür muss man zwei Finger auf das Display legen und im Kreis bewegen.
  3. Die Finger müssen so lang im Kreis bewegt werden, bis die Option „Eingabemodus“ ausgewählt ist. Anschließend hebt man die Finger vom Bildschirm.
  4. Anschließend kann man mit einem Finger von oben nach unten, bzw. unten nach oben über das Display wischen. Der Eingabemodus wird gewechselt.

Bearbeiten von Text mit VoiceOver

Der folgende Abschnitt unterteilt sich in zwei Teilbereiche. Zunächst wird beschrieben, wie man mit VoiceOver in Textfeldern navigiert und Textkorrekturen vornimmt. Im zweiten Schritt wird erklärt, wie man Texte und Telefonnummern markieren, wie man den Markierten Text ausschneiden oder Kopieren und an anderer Stelle einfügen kann.

Mit VoiceOver in Textfelder navigieren

Die Einfügemarke kann durch einen geteilten Tipp auf das Textfeld an den Anfang und an das Ende bewegt werden. Nach der entsprechenden Geste gibt VoiceOver entweder die Rückmeldung: „Einfügemarke am Anfang“ oder: „Einfügemarke am Ende“. Befindet sich der Cursor nach dem geteilten Tippen aktuell am Textanfang, kann man ihn durch einen erneuten geteilten Tipp schnell an das Textende setzen.

Die Einfügemarke kann durch das Streichen mit einem Finger nach oben oder unten über den Bildschirm innerhalb des Textes nach vorne oder nach hinten bewegt werden. Über die Rotorfunktion kann man festlegen, ob die Bewegung zeichen-, wort- oder zeilenweise erfolgen soll. Hierfür muss man mit zwei Finger kreisförmig über das Display streichen. VoiceOver liest die jeweils aktivierte Einstellung vor.
VoiceOver informiert einem mit einem akustischen Signal, wenn die Einfügemarke bewegt wird, und liest das entsprechende Zeichen, das Wort oder die Zeile vor.

  • Rotor: Zeichen
    • Wird die Einfügemarke zeichenweise bewegt, liest VoiceOver jedes Zeichen vor, über die sie bewegt wurde.
    • Bei der Vorwärtsbewegung wird die Einfügemarke ein Zeichen weiter Plaziert, über das sie bewegt wird. Betätigt man anschließend die Löschentaste, wird also das zuletzt gesprochene Zeichen entfernt.
    • Bei der Rückwärtsbewegung wird die Einfügemarke auf dem Zeichen plaziert, welches vorgelesen wurde. Betätigt man anschließend die Löschentaste, wird also das davorstehende Zeichen entfernt.
  • Rotor: Wörter
    • Wird die Einfügemarke wortweise bewegt, liest VoiceOver jedes Wort vor, über die sie bewegt wurde.
    • Bei der Vorwärtsbewegung wird die Einfügemarke am Ende des Wortes platziert, über das sie bewegt wird, und vor dem Leerzeichen oder Satzzeichen, das darauf folgt.
    • Bei der Rückwärtsbewegung wird die Einfügemarke am Anfang des Wortes platziert, über das sie bewegt wird, und vor dem Leerzeichen oder Satzzeichen, das davor folgt.
    • Möchte man die Einfügemarke hinter das Satzzeichen am Wort- oder Satzende bewegen, wechselt man mithilfe des Rotors in den Modus für die zeichenweise Bewegung.
  • Rotor: Zeilen
    • Wird die Einfügemarke zeilenweise bewegt, liest VoiceOver jede Zeile vor, über die sie bewegt wurde.
    • Bei der Vorwärtsbewegung wird die Einfügemarke am Anfang der nächsten Zeile platziert (es sei denn, es handelt sich um die letzte Zeile des Absatzes, die Einfügemarke wird dann zum Ende der Zeile bewegt, die gerade vorgelesen wurde).
    • Bei der Rückwärtsbewegung wird die Einfügemarke an den Anfang der Zeile gestellt, die vorgelesen wird.
  • Löschen eines Zeichens
    • Ist der VoiceOver-Cursor an die richtige Stelle palziert worden, kann man durch den geteilten Tipp auf die Löschen-Taste Zeichen für Zeichen entfernen.
    • Möchte Man den kompletten Text, der sich vor dem VoiceOver-Cursor befindet entfernen, muss man auf der Löschen-Taste einen Doppeltipp ausführen und beim zweiten Tippen den Finger liegen lassen.
    • VoiceOver liest das Zeichen vor, das gelöscht wird.
    • Wenn die Funktion „Tonhöhenänderung“ in den Einstellungen zu VoiceOver aktiviert ist, liest VoiceOver die gelöschten Zeichen in einem tieferen Ton.

Markieren, kopieren, ausschneiden und einfügen von Text

Im Folgenden wird beschrieben, wie sich Text mit VoiceOver markieren, kopieren/ausschneiden und einsetzen/ersetzen lässt.

Text auswählen

Um ein komplettes Textfeld zu markieren wählt man das zu markierende Textfeld an. Anschließend wählt man über den Rotor die Option „Bearbeiten“ aus. Anschließend streicht man mehrmals mit einem Finger von oben nach unten über das Display, bis VoiceOver „alles auswählen“ ansagt. Abschließend führt man einen Doppeltip aus. Das Textfeld wurde markiert.

Um nur ein Wort oder eine Telefonnummer aus einer Nachricht oder Textfeld zu kopieren, muss man den VoiceOver-Cursor auf das Wort, bzw. die Nummer bewegen. Anschließend wählt man über den Rotor „Bearbeiten“ aus und streicht mit einem Finger mehrmals von oben nach unten über das Display, bis VoiceOver „auswählen“ ansagt. Anschließend führt man einen Doppeltipp aus. Das gewünschte Wort, bzw. die gewünschte Telefonnummer wurde markiert.

Ausschneiden und Kopieren

Nachdem der gewünschte Text ausgewählt ist, streicht man direkt im Anschluss mit einem Finger nach oben oder unten über den Bildschirm. Je nach dem, ob man den Text kopieren oder ausschneiden möchte, wählt man die entsprechend Option aus und führt direkt im Anschluss einen Doppeltipp aus. Der ausgewählte Text wurde kopiert, bzw. ausgeschnitten.

Einsetzen oder ersetzen

Nachdem ein Text in die Zwischenablage kopiert oder ausgeschnitten wurde, kann er beliebig oft in andere Textfelder eingefügt oder ersetzt werden.

Hierfür muss man nach dem Kopieren oder Ausschneiden zum Textfeld navigieren, in welchen man den Text einfügen möchte. Anschließend aktiviert man das entsprechende Textfeld durch einen geteilten Tipp. Als nächstes wählt man über den Rotor den Bearbeitungsmodus aus. Nun kann mit dem Streichen eines Fingers nach oben oder unten ersetzen oder ´einsetzen gewählt werden. Ist die gewünschte Option ausgewählt, kann man mit einem Doppeltipp auf den Bildschirm die Aktion abschließen.

Widerrufen

An jeder Stelle eines Vorgangs, ob beim Markieren, Ausschneiden/Kopieren oder Ersetzen/Einsetzen, kann die entsprechende Aktion widerrufen werden. Hierfür schüttelt man kurz das iPhone. Im Folgenden Fenster hat man die Möglichkeit durch das Betätigen des entsprechenden Schalters den Vorgang rückgängig zu machen. Hat man das iPhone ausversehen geschüttelt, kann man das Fenster durch den Schalter „Abbrechen“problemlos schließen.

Tipps, Tricks und Hinweise zur Textbearbeitung

Die geteilte Tastatur auf dem iPad

Wem die virtuelle Tastatur auf dem iPad zu groß ist, um schnell und zügig schreiben zu können, für dem ist die geteilte Tastaturfunktion ein wahrer Seegen! Um die geteilte Tastatur zu aktivieren, führt man auf der virtuellen Tastatur eine Zick-Zack-Geste mit zwei Fingern aus. VoiceOver gibt die Rückmeldung: „Tastatur geteilt“.
Nun Befinden sich am unteren linken und rechten Rand jeweils die beiden Tastaturhälften. Die Tasten sind nun ungefähr so groß wie beim iPhone. Ist der Zehnfinger-Eingabemodus aktiviert, kann man auch auf dem iPad sehr flott einen etwas größeren text schreiben. Großes Herumfahren auf dem Bildschirm ist nicht mehr notwendig. die linke Hand übernimmt die Tastaturhälfte auf der linken Seite, und die rechte Hand übernimmt die Tastaturhälfte auf der rechten Seite.
Um die Tastatur wieder zusammenzuführen führt man auf einer der Tastaturhälften die Zick-Zack-Geste mit zwei Fingern aus. VoiceOver gibt die Rückmeldung: „Tastatur zusammen“.
Hinweis: Die geteilte Tastatur ist auch im Querformat verfügbar.

Zwei Arten von Textfelder

Grundsätzlich muss man zwei Arten von Textfelder unterscheiden:

  1. Einzeiliges Textfeld
    Bei diesem Textfeld ist es nicht möglich mit VoiceOver direkt zeilenweise zu navigieren. Hier muss der Umweg über den Rotor > Zeile gegangen werden, damit man durch das anschließende Streichen mit einem Finger nach oben oder unten sich den Text Zeile für Zeile vorlesen lassen kann.
  2. Mehrzeilige Textfelder
    In einigen Fällen gibt es auch die sogenannten mehrzeiligen Textfelder. Hier ist es möglich durch das vorsichtige Berühren im Textfeld direkt Zeile für Zeile von VoiceOver vorgelesen zu bekommen. Der Umweg über den Rotor > Zeilen ist bei diesem Textfeld nicht notwendig. Über solch ein Textfeld stolpert man zum Beispiel in den Notizen oder bei Pages, einem zugänglichen Schreibprogramm für das iPhone und ipad.

Mehr Platz für die virtuelle Tastatur auf dem iPhone

Wem auf dem iPhone die virtuelle Tastatur etwas zu klein ist, kann das iPhone beim Schreiben (z. B. einer SMS) um 90 Grad drehen. Das iPhone schaltet sich in das Querformat. Hier ist die Tastatur etwas breiter wie beim aktiven Hochformat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.