Boot-fähigen USB-Stick für Mac OS X erstellen

Gründe, wozu es nützlich sein kann, eine “saubere” Installation von Mac OS X 10.8 Mountain Lion auf einem USB-Stick zu haben, ließen sich wohl reichlich finden. Entsprechend viele Anleitungen zur Installation des Betriebssystems auf einem boot-fähigen Stick, lassen sich im Netz dazu finden. Die hier vorgeschlagene Vorgehensweise habe ich dagegen bisher nirgendwo gefunden. Sie ist schnell und einfach. Zusatzprogramme sind nicht notwendig.

Wahl des USB-Sticks

Die Arbeitsgeschwindigkeit des Systems hängt wesentlich von der Verbindungsgeschwindigkeit zwischen Stick und dem Prozessor im Rechner ab. Deshalb ist dringend zu einem Stick mit USB-3-Unterstützung zu raten, natürlich nur sofern der USB-Anschluss des Rechners ebenfalls USB 3 hergibt. Die Speicherkapazität sollte nicht unter 8 GB liegen. Um Mac OS auf dem Stick installieren zu können, muss er als “Mac OS Extended (Journaled)” formatiert sein.

Systemvorbereitungen

Die Installation von Mountain Lion läuft vollständig aus dem Recovery-Bereich des Macs heraus ab. Daher den Mac bitte erstmal herunterfahren. Um in den Recovery-Bereich zu gelangen, halte die Tasten Befehl (CMD) und r gleichzeitig gedrückt und drücke auf den Einschaltknopf. Nach dem typischen Startsound aller Macs, halte die Tastenkombination noch für einige Sekunden gedrückt. Nun sollte sich der Rechner in “OS X-Dienstprogramme” befinden. Mit Befehl (CMD) + F5 lässt sich nun VoiceOver starten. VoiceOver verwendet in diesem Bereich die Stimme Yannick Kompakt.

Installation des Betriebssystems

Bei meinen Tests hat sich herausgestellt, dass es einen Unterschied zu machen scheint, ob der verwendete USB-Stick in dieser Phase der Installation schon eingesteckt ist oder nicht. Ich rate dazu, den Stick noch nicht einzustecken. Steckt er jedoch schon, kann er einfach abgezogen werden. Ein Auswerfen ist nicht erforderlich.

Im Startfenster von OS X-Dienstprogramme findet sich eine Tabelle mit möglichen Aktionen. So lässt sich der Rechner von hier aus beispielsweise aus einem Time Machine Backup wiederherstellen. Interessant ist hier der zweite Eintrag der Tabelle “”OS X erneut installieren”. Diesen Eintrag bitte auswählen und auf “”Fortfahren”” klicken. Ein aufspringendes Dialogfeld fordert Dich nun auf, erneut auf “Fortfahren” zu klicken, um die Installation von Mountain Lion zu konfigurieren. Hier ebenfalls auf “Fortfahren” klicken. Erneut erscheint ein Dialogfeld. Darin wird angekündigt, dass Apple die Berechtigung des verwendeten Rechners verifiziert. Hier erneut auf “Fortfahren” klicken.

Als nächstes erscheint der Lizenzvertrag von Mac OS, der mit einem Klick auf “Akzeptieren” angenommen werden muss. Wie üblich, erscheint die Aufforderung zum Akzeptieren ein zweites Mal. Hier ebenfalls erneut auf “Akzeptieren” klicken.

Nun erscheint ein Dialog, in dem Du auswählen kannst, auf welchem Laufwerk Mac OS X installiert werden soll. Momentan steht hier nur “Macintosh hd” zur Auswahl. Nun bitte den USB-Stick einstecken. Wenig später erscheint der Stick unter dem beim Formatieren vergebenen Namen als weitere Möglichkeit eines Laufwerks. Wähle den Stick aus und klicke darauf. Mountain Lion wird nun heruntergeladen, was abhängig von der zur Verfügung stehenden Download-Geschwindigkeit eine Weile dauern kann. VoiceOver steht aber auch hier zur Verfügung, womit Du Dir den aktuellen Status des Downloads ansagen lassen kannst.

Systemeinrichtung

Ab hier läuft prinzipiell alles Weitere automatisch. Das Betriebssystem wird nach dem erfolgreichen Download auf den Stick installiert. Zuletzt startet der Rechner neu und bootet . automatisch vom neu installierten Betriebssystem auf dem Stick. Danach beginnt die übliche Einrichtung des Systems mit dem Systemeinrichtungsassistenten. Um VoiceOver in diesem Bereich zu verwenden, genügt es einmal Befehl (CMD) + F5 zu drücken. Bei jedem Neustart wird vom Stick gebootet, so lange er eingesteckt bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.