The Unarchiver: ein nützliches Tool zum Entpacken von Archiven

Dieses kleine Programm entpackt Archive aller Art und bleibt dabei übersichtlich und zugänglich.

Die wichtigsten Infos im Überblick

  • Sprache: Deutsch und andere
  • Preis: Gratis
  • Bedienbarkeit: Volle Zugänglichkeit mit VoiceOver

>>Zur App: The Unarchiver<<

Aufbau und Funktionsweise

Nachdem man das Programm aus dem App Store installiert hat, nimmt es sofort seine Arbeit auf. Versucht man ein Archiv zu öffnen, welches OS X nicht von Haus aus entpacken kann, übernimmt the Unarchiver das Extrahieren sofort und problemlos, sofern das Format in den Programmeinstellungen aktiviert wurde. Standardmäßig sind alle gängigen Formate aktiviert.

Das Programm selbst findet man im Ordner Programme, erreichbar im Finder mit dem Tastenkürzel cmd+shift+a. Öffnet man die App, gelangt man direkt in die Einstellungen. Es gibt drei Registerkarten mit den folgenden Inhalten:

  • Formate: Hier findet man eine Tabelle mit allen Formaten, die das Programm unterstützt. Man kann sie ganz nach Bedarf aktivieren oder deaktivieren und somit das Programm anweisen bestimmte Formate standardmäßig zu extrahieren oder auch nicht. Daneben gibt es noch zwei Tasten, nämlich alle wählen und alle löschen.
  • Extrahieren: Hier kann man einstellen, was standardmäßig bei bzw. nach der Extraktion von Dateien passieren soll, in welchen Ordner sie gelegt werden sollen, wann während des Extrahierens ein neuer erstellt werden soll oder ob das Archiv hinterher automatisch im Papierkorb landen soll.
  • Erweitert: Das Programm kann automatisch die Codierung von gepackten Dateien ermitteln oder auch nicht. Hier kann man einstellen, ob die Codierung automatisch ermittelt werden soll und wenn ja, wann nach dem Format gefragt werden soll (z. B. wenn das Programm sich nur zu 80% sicher ist, dass es die Codierung erkannt hat, fragt es nach).

Neben den Einstellungen gibt es auch noch ein spartanisches Menü, aus welchem heraus man Dateien zum Extrahieren öffnen kann. Hierbei kann man bereits vor dem Öffnen festlegen, ob die Datei in denselben Ordner extrahiert werden soll, in dem sie sich befindet, oder ob ein eigener Ordner erstellt werden soll. Dies macht nur dann Sinn, wenn man von den Standardeinstellungen aus irgendeinem Grund abweichen muss. Ansonsten ist es am einfachsten, im Finder die zu extrahierende Datei auszusuchen und zu öffnen.

Zugänglichkeit

Die Programmoberfläche ist mit VoiceOver vollständig zugänglich und darüber hinaus sehr übersichtlich.

Fazit

The Unarchiver ist ein kleines, hilfreiches Tool, welches alle möglichen und unmöglichen Archivformate entpacken kann. Dabei ist die Programmoberfläche mit VoiceOver bestens zugänglich und übersichtlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.