Neue Produkte aus Cupertino

Nun ist es offiziell. Gestern, am 23.10.2012 stellte Apple der Öffentlichkeit neben dem neuen Macbook Pro 13 mit einem Retina-Display, stark überarbeiteten iMacs und einem aktualisierten Mac Mini ein neues iPad der vierten Generation vor. Ebenfalls neu in der Produktpalette ist ab sofort das iPad Mini.

Nun ist es offiziell. Gestern, am 23.10.2012 stellte Apple der Öffentlichkeit neben dem neuen Macbook Pro 13 mit einem Retina-Display, stark überarbeiteten iMacs und einem aktualisierten Mac Mini ein neues iPad der vierten Generation vor. Ebenfalls neu in der Produktpalette ist ab sofort das iPad Mini.

Schneller und leistungsstärker: das iPad 4

Das iPad in der vierten Generation besitzt den neuen A6X Prozessor, eine deutlich gesteigerte Leistung der Grafik, den neuen Lightning-Anschluss sowie mobiles Surfen mit LTE. Die Geschwindigkeit des WLANs soll nahezu verdoppelt worden sein. Der Akku hält bis zu 10 Stunden. Auf der Front befindet sich eine 1,2-Megapixel-Kamera, mit 720P-Videounterstützung. Auf der Rückseite sitzt eine 5-Megapixel-Kamera, die Videos mit 1080P auflöst.
Gegenüber dem iPad 3 sind die Maße und das Gewicht unverändert (9,4 Milimeter bei 652 Gramm), auch an der Bildschirmauflösung gibt es keine Änderungen. Somit erhält das iPad 4 gegenüber seinem Vorgänger hauptsächlich einen sehr deutlichen Schub in punkto Rechen- und Grafikleistung.
Los geht es ab 499 Euro.

Leicht, dünner, am dünsten: das iPad Mini

Wie bereits erwartet hat Apple neben dem iPad 4 sein neues iPad Mini vorgestellt. Es besitzt ein Display mit 7,9 Zoll und ist gegenüber seinem großen Bruder deutlich dünner (7,2 Milimeter). Das Gewicht liegt gerade einmal bei 308 Gramm. Die Bildschirmauflösung liegt bei 1024×768 Pixel. Es kommt ein A5-Prozessor zum einsatz.
Das Gerät gibt es in einer 16, 32 und 64 GB Speicherausstattung. Optional wird auch eine LTE Version angeboten.
Auf der Vorderseite sitzt eine Facetime-Kamera mit 1,2 Megapixel. Auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, die auch Videos mit 1080P aufnehmen kann. Der Akku soll im WLAN-Betrieb 10 Stunden, beim Surfen mit LTE noch 9 Stunden ohne Stromzufuhr auskommen.
Das iPad Mini gibt es in schwarz und silber. Die WLAN-Geräte werden ab dem 02.11.2012 ausgeliefert, die LTE-Version folgt zwei Wochen später. Ab dem 26.10.2012 kann man das iPad Mini bei Apple vorbestellen.
Das preiswerteste Gerät gibt es für 329 Euro (16 GB und WLAN). Für die Version mit LTE werden 459 Euro fällig. Möchte man ein iPad Mini mit 32 oder gar 64 GB Speicher, muss man zusätzlich 100 Euro für die jeweilige Speicherverdoppelung zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.