SayText

SayText ist eine Texterkennung (OCR) für das iPhone. Einfach das iPhone über ein gedrucktes Blatt halten, Foto machen und nach kurzer Zeit steht der erkannte Text zum Lesen mit VoiceOver bereit. Die App wird allerdings seit 2011 nicht mehr aktualisiert.

Auf einen Blick

Funktionsumfang

  • Einfache und schnelle Texterkennung
  • OCR-Sprachen: Deutsch und Englisch
  • Das Ergebnis kann manuell nachbearbeitet werden.
  • Das Ergebnis kann per E-Mail versendet werden.
  • Zur Texterkennung ist keine Internetverbindung notwendig.

Aufbau

Die App ist sehr einfach aufgebaut. Auf dem Startbildschirm befinden sich nur vier Schalter.
Am unteren Bildschirmrand, auf der rechten Seite befinden sich die Schalter „Settings“ (Einstellungen) und „Info“. Die Einstellungen sind sehr überschaubar. Hier sollte nur die Erkennungssprache auf „German“ (Deutsch) umgestellt werden. Im Bereich „Info“ kann man aktuelle Infos zur aktuellen Version von SayText einsehen.
Auf der linken unteren Bildschirmseite befindet sich der Schalter „Tutorial“. Hier wird auf sehr übersichtliche Art und Weise beschrieben, wie man beim Erstellen eines Textes vorgehen sollte.
Der größte Bereich nimmt der Schalter „Take Pickture“ (Foto erstellen) ein. Er wird zentral, ungefähr in der Bildschirmmitte angezeigt.

Eine Texterkennung durchführen

Um ein Text von einem gedruckten Blatt zu erkennen, muss man folgendermaßen vorgehen:

  1. Führe einen geteilten Tipp auf den Schalter „Take Picture“ aus. Das Kamera-Fenster öffnet sich.
  2. Halte das iPhone zentral über das Blatt. Achte darauf, dass möglichst das vollständige Blatt erfasst wird. Bei einem Din A4-Blatt sind das ungefähr 20 bis 30 CM Entfernung.
  3. Halte das iPhone so ruhig wie möglich und führe einen geteilten Tipp auf dem Schalter „Kamera“ aus. Ein Foto wird nach kurzer Zeit aufgenommen.
  4. Die Texterkennung beginnt automatisch, nach wenigen Sekunden wird dir das Resultat auf dem Display angezeigt.
  5. Durch einen geteilten Tipp in das Textfeld aktiviert man die Bearbeitenfunktion. Eine virtuelle Tastatur wird eingeblendet und man kann das Resultat nachbessern.
  6. Rechts unten befindet sich ein Schalter „E-Mail“. Ihn angeklickt öffnet sich die E-Mail-Anwendung und das Resultat kann per E-Mail versendet werden.
  7. Am linken oberen Bildschirmbereich befindet sich der Schalter „Back“. Mit ihm gelangt man zurück in das Hauptfenster von SayText.

Hinweis: Für eine bessere Erkennungsqualität sollte für ausreichend Licht gesorgt werden.

Zugänglichkeit

Wie bei der OCR-App Prizmo oder Textgrabber gibt es geteilte Meinungen zur OCR-Qualität von SayText. Einige sind mit den Resultaten absolut nicht zufrieden, es wird so gut wie kein Text erkannt auch nach längerem Üben stellt sich keine Besserung ein. Auf der Anderen Seite berichten Benutzer über durchaus brauchbare Ergebnisse, die man für den Notfall verwenden, oder falls man unterwegs ist darauf zurückgreifen kann.

Es ist unbestritten, dass aktuell eine OCR-Lösung auf dem Smartphone noch längst nicht mit einer OCR-Software auf dem PC in Punkto der Texterkennung mithalten kann.

Die App war bei unterschiedlichen Versuchen meist um einiges schlechter als die Konkorenz Textgrabber oder Prizmo. Allerdings kostet Prizmo rund 10 Euro und SayText ist kostenlos im Appstore verfügbar. Ein Versuch belastet also nicht den Geltbeutel.

Unbestritten bleibt, dass im Bereich der OCR-Apps der KNFB-Reader mit weitem Abstand die besten Ergebnisse abliefert.

Die App ist sehr gut mit VoiceOver zugänglich. Alle Schalter weisen eine gute Beschriftung auf. Die App ist komplett Englisch, zur Bedienung reichen allerdings bereits rudimentäre Englischkenntnisse aus.

Fazit: Die OCR-App SayText begeistert nicht gerade mit einer guten Texterkennung. Mit etwas Übung und sehr guten Lichtverhältnissen kann man auch durchaus mit dieser App ausreichende Ergebnisse für den Notfall erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.