Die Einstellungen von VoiceOver

Die Sprachausgabe „VoiceOver“ besitzt einen eigenen Einstellungsdialog. Hier kann man den Screenreader ganz nach seinen individuellen Bedürfnissen anpassen.
Die Konfigurationsmöglichkeiten zu VoiceOver findet man unter: Einstellungen, Allgemein, Bedienungshilfen, VoiceOver.

VoiceOver starten und beenden

An erster Stelle findet man die Option zumm Starten und Beenden der Sprachausgabe.

  • Zum Starten der Sprachausgabe tippt man auf VOICEOVER. Im folgenden Dialogfeld wird abgefragt, ob man wirklich VoiceOver aktivieren möchte.
    Mit OK wird die Sprachausgabe gestartet.
    Mit ABBRECHEN kehrt man ohne Änderungen zum Einstellungsdialog zurück.
    Hinweis: Ist VoiceOver aktiviert, ändern sich die Gesten zur Steuerung des iPhones und iPads.
  • Zum Beenden der Sprachausgabe tippt man erneut auf VOICEOVER. Im folgenden Dialogfeld wird abgefragt, ob man VoiceOver wirklich beenden möchte.
    Mit OK wird die Sprachausgabe beendet.
    Mit ABBRECHEN kehrt man ohne Änderung zum einstellungsfenster von VoiceOver zurück.

VoiceOver Übungen

Das Übungsfenster hilft beim Erlernen der speziellen Gesten zu VoiceOver. Führt man einen Doppeltipp auf VOICEOVER ÜBUNGEN aus, öffnet sich ein neues Fenster. Hier kann man sämtliche Gesten ausprobieren. VoiceOver nennt zuerst die ausgeführte Geste, gefolgt von der entsprechenden Funktion.
Beispiel: Streicht man mit drei Fingern von oben nach unten über den Bildschirm, gibt VoiceOver folgende Rückmeldung: „Mit drei Fingern nach unten streichen: Eine Seite nach oben blättern.“
Möchte man das Übungsfenster verlassen, tippt man mit einem Finnger zweimal auf den Schalter FERTIG, der sich rechts oben auf dem Bildschirm befindet. Anschließend kehrt man zum Einstellungsfenster von VoiceOver zurück.

Lesegeschwindigkeit anpassen

Um die Lesegeschwindigkeit zu ändern, fokussiert man das entsprechende Objekt. VoiceOver gibt die Rückmeldung: „Sprechtempo x%, einstellbar“
Im Anschluss streicht man mit einem Finger nach oben, bzw. nach unten. Die Lesegeschwindigkeit ändert sich dabei in Schritten von 10 %.

Vorschläge vorlesen

VoiceOver gibt Rückmeldung, wie mit dem fokussierten Objekt interagiert werden kann. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

  • Beispiel 1: Berührt man ein Element auf der Statusleiste, gibt VoiceOver am Ende zusätzlich den Hinweis: „Zeigen Sie die Mitteilungszentrale durch vertikales Streichen mit drei Fingern an.“
  • Beispiel 2: Berührt man eine App auf dem Startbildschirm, gibt VoiceOver am Ende den zusätzlichen Hinweis: „Zum Öffnen doppelt tippen.“

Um die ausführliche Rückmeldung abzuschalten, muss man einen geteilten Tipp auf dem entsprechenden Objekt ausführen. VoiceOver gibt die Rückmeldung: „Vorschläge vorlesen aus“

Tonhöhenänderung

Diese Einstellung ermöglicht das Festlegen zur Tonhöhenänderung. Sofern diese Option aktiviert ist, betont VoiceOver sehr hörbar Texte. Um das sehr exakte Betonen abzuschalten, führt man einen geteilten Tipp auf dem entsprechenden Objekt aus.

Toneffekte benutzen

Mit diesem Umschalter ist es möglich, unabhängig von dem Stummschalter des iPhones oder iPads, die Toneffekte von VoiceOver auszuschalten.

Sprachausgabe

In diesem Dialogfenster kann zum Einem die Stimmqualität von VoiceOver eingestellt werden. Der Anwender hat die Möglichkeit sich zwischen der Standard-Stimme und der hochwertigen Stimme zu entscheiden. Zum Zweiten können hir die Sprachen festgelegt werden, die im Sprachenrotor aufgelistet werden sollen.

Brailleschrift

VoiceOver ermöglicht es einem Braillezeilen mit dem iPhone oder iPad zu verbinden, Brailleeinstellungen zu Treffen, Texte auf der Braillezeile zu lesen oder ein Gerät über die Braillezeile zu steuern.

Folgende Einstellungen können bei gekoppelten Zustand getroffen werden.

  • Brailledisplay-Ausgabe: legt fest, ob die Ausgabe in 8-Punkt, 6-Punkt oder in Kurzschrift erfolgen soll.
  • Brailledisplay-Eingabe: legt fest, ob über die Braillezeile in 8-Punkt, 6-Punkt oder in Kurzschrift Text eingegeben wird.
  • Braillebildschirmeingabe: legt fest, ob Text über 6-Punkt oder Kurzschrift eingegeben werden soll.
  • Statuszelle: ein/aus
  • Memeth-Code für Gleichungen: ein/aus
  • Onscreen-Keyboard: ein/aus
  • Beim Bewegen umblättern: ein/aus

Rotor

Der Rotor ist eine Art Hilfsinstrument zur schnellen und zielgerichteten Bedienung des iPhones und iPads unter der Verwendung von VoiceOver.

Im Folgenden werden alle Elemente aufgelistet, die man für die Rotorfunktion ein- bzw. ausschließen kann.
Elemente, die ausgewählt und somit in der Rotorfunktion anwendung finden, werden von VoiceOver mit „auswahl“ gesprochen. Um einzelne Elemente hinzuzufügen oder abzuwählen führt man auf dem entsprechenden Objekt einen geteilten Tipp aus

  • Zeichen: Ermöglicht das zeichenweise Navigieren, zum Beispiel in Textfelder.
  • Wörter: Ermöglicht das wörterweise Navigieren, zum Beispiel in Texten (SMS).
  • Zeilen: Ermöglicht das zeilenweise Navigieren, zum Beispiel in SMS-Texten.
  • Sprechtempo: Ermöglicht das Ändern der Sprachgeschwindigkeit. Der Umweg über die Einstellungen wird somit hinfällig.
  • Lautstärke: Ermöglicht das Anpassen der Lautstärke von VoiceOver.
  • Hinweise: Hinweise (Vorschläge vorlesen) können schnell ein- und ausgeschalten werden. Der Umweg über die Einstellungen wird somit hinfällig.
  • Töne: Ist diese Funktion aktiviert, lassen sich die Töne von VoiceOver schnell im Rotor an- und ausschalten.
  • Überschriften: Ermöglicht das anspringen von gesetzten Überschriften.
  • Handschrift: Ermöglicht die Handschrifteneingabe in Textfeldern.
  • Container: Ermöglicht das schnelle Navigieren zwischen den sogenannten Containern.
  • Links: Ermöglicht das direkte Anspringen von Links auf Webseiten.
  • Formularsteuerungen: Ermöglicht das direkte Anspringen von Formularelementen, wie zum Beispiel Eingabefelder, Schalter und Kontrollfelder auf Webseiten.
  • Tabellen: Ermöglicht das direkte Anspringen von Tabellen auf Webseiten.
  • Listen: Ermöglicht auf Webseiten das direkte Anspringen von Listen.
  • Orientierungspunkt: Ermöglicht das direkte Anspringen der Orientierungspunkte.
  • Besuchte Links: Ermöglicht das direkte Anspringen zu bereits besuchten Links auf Webseiten.
  • Nicht besuchte Links: Ermöglicht das direkte Anspringen von nicht besuchten Links auf Webseiten.
  • Taste: Ermöglicht das direkte Anspringen von Schaltern auf Webseiten.
  • Textfelder: Ermöglicht das direkte Anspringen auf Textfelder.
  • Suchfelder: Ermöglicht das direkte Anspringen von Suchfeldern.
  • Bilder: Ermöglicht auf einer Webseite das direkte Anspringen von Bildern.
  • Statischer Text: Ermöglicht das direkte Anspringen von statischen Texten.
  • In-Page-Links: Ermöglicht das direkte Anspringen von Sprunglinks auf Webseiten.
  • Zoomen: Ermöglicht das Fenster größer zu zoomen. Die Navigation wird in manchen Angelegenheiten dabei erleichtert.
  • Selbes Objekt: Ermöglicht das Anspringen des selben Objektes.
  • Wärtikale Navigation: Ermöglicht zum Beispiel auf dem Homescreen das wärtikale navigieren.
  • Satzzeichen: Ermöglicht beim Vorlesen von VoiceOver das Anpassen der Satzzeichen.

Eingabemodus

In diesem Dialogfenster kann man sich zwischen den folgenden drei Eingabemethoden entscheiden:

  • Zwei-Finger-System
  • Zehn-Finger-System
  • Direkte Berührung (Eingabe)

Phonetisches Feedback

Standardmäßig ist diese Option eingeschalten. VoiceOver liest bei einer virtuellen Tastatur das Postalphabet vor. Berührt man zum Beispiel den Buchstaben V, gibt VoiceOver die Rückmeldung: „V, Viktor“
Diese Funktion soll vor allem unsichere Schreiber bei der korrekten Eingabe von Texten unterstützen. Sie ist mit einem geteilten Tipp auf das entsprechende Objekt deaktivierbar.

Eingabe vorlesen

Beim Schreiben von Texten kann man das Tastaturecho festlegen.
Um Änderungen vorzunehmen öffnet man das Fenster der entsprechenden Funktion durch einen geteilten Tipp.

  • Nichts: Es findet keine Rückmeldung zur Eingabe statt.
  • Zeichen: VoiceOver spricht die geschriebenen Zeichen.
  • Wörter: Das ganze Wort wird nach dem Drücken der LEERTASTE gesprochen.
  • Zeichen und Wörter: VoiceOver spricht jeweils die geschriebenen Zeichen und Wörter.

Man kann unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten zwischen Software- und Hardware-Tastaturen festlegen. Mit der Software-Tastatur ist die abgebildete (virtuelle) Tastatur auf dem iPhone oder iPad gemeint. Unter einer Hardware-Tastatur versteht man eine extern angeschlossene Bluetooth-Tastatur.

Mitteilungen immer sprechen

Hier kann das Verhalten von VoiceOver bei aktiver Bildschirmsperre genauer festgelegt werden.

  • Ist diese Option aktiviert, liest VoiceOver die Mitteilung im Bildschirm vor, sobald sie eintrifft. Erhält man zum Beispiel eine SMS bei gesperrtem Bildschirm, teilt VoiceOver unter Anderem den Absender der SMS mit.
  • Ist diese Option Deaktiviert, liest VoiceOver auch keine Mitteilungen vor. Es erklingt zum Beispiel bei einer eintreffenden SMS ausschließlich der Ton. VoiceOver bleibt dabei völlig stumm.

Bilder navigieren

Hier kann das Verhalten von VoiceOver bei der Navigation von Bildern (z.B. auf Webseiten) genauer festgelegt werden. Hierfür stehen einem drei mögliche Optionen zur Verfügung.

  • Immer: Bilder werden immer in der Navigation berücksichtigt, auch wenn sie nicht beschriftet sind.
  • Mit beschreibungen: Es werden nur die Bilder bei der Navigation berücksichtigt, die auch eine Beschriftung aufweisen. Unbeschriftete Bilder werden von der Navigation übersprungen.
  • Nie: Es werden keinerlei Bilder in der Navigation berücksichtigt.

Große Auswahl

Mit dieser Option können die Auswahltasten vergrößert dargestellt werden. Benutzer von VoiceOver haben es damit unter Umständen leichter die Schalter o.ä. zu treffen.

Weitere Konfigurationsmöglichkeiten zu VoiceOver

Die eigentlichen Einstellungsmöglichkeiten im fenster von VoiceOver wären hiermit vollständig. Allerdings gibt es noch ein paar weitere Optionen, die das Verhalten von VoiceOver beeinflussen. Diese nimmt man direkt im Einstellungsfenster der Bedienungshilfen vor.

Hinweis: Die hier weiter aufgeführten Bedienungshilfen, die im Folgenden nicht erwähnt werden, sind für Benutzer mit VoiceOver nicht von Relevanz und können getrost unbeachtet bleiben!

Sprachausgabe

In diesem Dialogfenster kann unter anderem das Verhalten von VoiceOver beim Schreiben von Text über die Onscreen-Tastatur festgelegt werden.

Größerer Text

Mit diesem Umschalter ist es möglich den Text etwas vergrößert darzustellen.

Fetter Text

Ist der Umschalter aktiviert, wird der Text fett angezeigt.

Kurzbefehl

In diesem Einstellungsmenü kann festgelegt werden, welche Aktion nach einem Dreifachklick auf dem Home-Button ausgeführt werden soll. Für Anwender ohne Sehrest macht es Sinn, diese Aktion auf VoiceOver zu stellen.
Im Anschluss kann man die Sprachausgabe mit einem Dreifachklick ein- und ausschalten. Somit ist VoiceOver sehr schnell deaktivierbar, um zum Beispiel kurz das iPhone einer Sehenden Person zu geben. Ist die Person fertig, kann mit dem Dreifachklick der Screenreader ohne Zeitverlust von einen blinden Anwender auch wieder problemlos selbstständig eingeschalten werden.
Um den Dreifachklick auf VoiceOver zu stellen öffnet man die entsprechende Option durch ein geteiltes Tippen. Im Anschluss muss nur noch mit einem erneuten geteilten Tipp VoiceOver ausgewählt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.