Schon gewust? – Praktische Helferlein erleichtern die Bedienung

In diesem Beitrag werden einige nützliche Infos aufgezeigt, die beim Umgang mit dem iPhone und iPad oftmals sehr praktisch sind. Die exestierende Liste wird Schritt für Schritt erweitert.

Mit der folgenden Sprungliste kann direkt zum jeweiligen Thema navigiert werden.

Halten und Steuern

iPhone: Das iPhone wird am besten in die linke oder rechte Hand genommen. der Daumen befindet sich auf der einen, die restlichen Finger auf der anderen Seite des Gerätes. Mit der anderen Hand wird das Display bedient. Mit der freien Hand können somit bequem alle Gesten ausgeführt werden. Der Zeigefinger kann z. B. von links nach rechts oder rechts nach links über den Bildschirm wischen. Bei einem geteilten Tipp fokussiert der Zeigefinger das Objekt, der Daumen von der Hand, die das iPhone hält, tippt im Anschluss irgendwo auf dem Bildschirm.

Hinweis: Die beschriebene Methode zum geteilten Tipp eignet sich besonders beim Schreiben auf der virtuellen Tastatur.

iPad: Das iPad wird am besten in der linken oder rechten Hand gehalten. Die freie Hand kann somit bequem die Gesten auf dem großen Display ausführen. Nach längerer Bedienung sorgt das höhere Gewicht allerdings für etwas Mühe beim Halten des Gerätes. Das Schreiben geht aufgrund der größeren Fläche der virtuellen Tastatur langsamer als auf dem iPhone vorsich.
Ist man im Besitz eines Smartcovers für das iPad 2 oder neuer, kann dieses auch als iPadständer verwendet werden. Das iPad steht dann in einem angenehmen Winkel sicher auf dem Tisch und kann von zwei Händen bedient werden.

Den App-Umschalter leeren

Es gibt zwei Gründe, weshalb man regelmäßig den App-Umschalter auf dem iPhone und iPad leeren sollte:

  1. Je weniger Apps sich im App-Umschalter befinden, desto weniger Strom verbraucht das Gerät.
  2. Je mehr Apps im Hintergrund noch aktiv sind, desto langsamer reagiert unter Umständen das Gerät. Grund: Der Arbeitsspeicher reicht ggf. nicht mehr aus.

Den App-Umschalter kann man durch das zweimalige Drücken der Hometaste öffnen. Kleine Vorschaubilder zeigen die aktuell geöffneten Apps. Diese werden in der Bildschirmmitte nebeneinander dargestellt.
Möchte man eine oder mehrere Apps aus dem App-Umschalter entfernen, geht man folgendermaßen vor:

  1. Zunächst positioniert man den VoiceOver-Cursor auf die entsprechende App.
  2. Anschließend streicht man mit einem Finger von oben nach unten, bzw. unten nach oben über den Bildschirm. Man kann zwischen der Funktion OBJEKT AKTIVIEREN und APP XY SCHLIESSEN auswählen.
  3. Um eine App zu beenden, wählt man die Funktion APP XY SCHLIESSEN aus und führt anschließend einen geteilten Tipp auf der entsprechenden App aus.
  4. Um weitere Apps zu beenden, muss man nicht mehr den Rotor auf APP XY SCHLIESSEN auswählen, diese Einstellung merkt sich VoiceOver. Man kann also im Anschluss direkt mit dem Beenden weiterer Apps fortfahren.

Öffnet man den App-Umschalter, ist die Standardfunktion OBJEKT AKTIVIEREN. Möchte man also direkt zu einer geöffneten App navigieren, kann man direkt den geteilten Tipp auf der App ausführen.
Um den App-Umschalter zu beenden, drückt man entweder einmal die Hombetaste, oder man führt einen geteilten Tipp auf dem Eintrag HOME aus.

Ausrichtungssperre festlegen

Die Bildschirmanzeige passt sich auf dem iPHone und dem iPad nach der Lage des Gerätes automatisch an. Schreibt man z. B. eine SMS, oder befindet man sich auf dem iPad auf dem Homescreen, und man kippt das Gerät um 90 Grad, schaltet es sich automatisch in das Querformat.
Das iOS bietet die möglichkeit die automatische Bildschirmdrehung abzustellen. Hierfür öffnet man das Kontrollzentrum durch das streichen mit drei Fingern von unten nach oben über den Bildschirm, sofern man zuvor den VoiceOver-Cursor in die Statusleiste positioniert hat.

Anschließend findet man im oberen Bildschirmbereich auf der rechten Seite den Eintrag: AUSRICHTUNG SPERREN. Diesen Umschalter muss man durch einen geteilten Tipp aktivieren. Ab sofort ist die Ausrichtungssperre aktiv und der Bildschirm passt sich nicht mehr automatisch der Position des iOS-Gerätes an.
Das Kontrollzentrum kann anschließend durch das Drücken der Hometaste beendet werden.

Bei aktivierter Ausrichtungssperre wird ein kleiner Hinweis in der Statusleiste angezeigt.

Die Statusleiste

Positioniert man den VoiceOver-Cursor in die Statusleiste, kann man sich durch ein Wischen mit einem Finger die Statusobjekte vorlesen lassen. Dabei springt der VoiceOver-Cursor am Ende der Statusleiste nicht automatisch weiter auf z. B. den Homescreen, sondern verbleibt beim letzten Statusleistenobjekt. Möchte man die Apps durch ein wischen von links nach rechts, bzw. rechts nach links von VoiceOver vorgelesen bekommen, muss mann zuerst den VoiceOver-Cursor auf den Homebildschirm positionieren.

Hinweis: Bei angeschlossener externen Tastatur kann mit VO+M in die Statusleiste gesprungen werden. Mit den Pfeiltasten kann von Statusleistenobjekt zu Statusleistenobjekt gesprungen werden. Um die Leiste zu verlassen muss die Escape-Taste gedrückt werden.

Die Mitteilungszentrale

Die Mitteilungszentrale kann durch ein horizontales Wischen mit drei fingern geöffnet werden. Allerdings muss zuvor der VoiceOver-Cursor in der Statusleiste positioniert werden.
In der Mitteilungszentrale werden alle Informationen gebündelt (verpasste Anrufe, neue E-Mails und Nachrichten, Facebook-Benachrichtigungen und vieles mehr) aufgelistet.
Einzelne Meldungen können durch den Entsprechenden Schalter gelöscht werden.

Zur besseren Übersicht ist die Mitteilungszentrale in zwei Bereiche unterteilt:

  1. Heute: Zeigt heutige Termine, das aktuelle Wetter, die nächste Weckzeit und die morgigen Termine an.
  2. Mitteilungen: Zeigt alle Benachrichtigungen (eingetroffene E-Mails, Facebook-Mitteilungen, neue Chat-Nachrichten, die nächsten anstehenden Geburtstage, und noch vieles mehr) in einer Liste an).

Öffnet man eine Meldung durch einen geteilten Tipp oder Doppeltipp, wird die entsprechende Anwendung direkt geöffnet.

Die Mitteilungszentrale kann durch ein einmaliges Drücken auf den Homebutton verlassen werden.

Hinweis: In den Einstellungen > Mitteilungen kann genau festgelegt werden, welche Apps zugriff auf die Mitteilungszentrale erhalten dürfen und welche nicht. Dabei kann ausgewählt werden, mit welchem Erscheinungsbild die Benachrichtigungen angezeigt werden sollen.

Lesen ohne Tastentöne

Möchte man sich in Ruhe etwas von VoiceOver vorlesen lassen, z. B. einen Artikel der Tagesschau-App, oder einen Abschnitt auf einer Webseite, empfiehlt es sich die Tastentöne abzustellen. Bei jedem Zeilen- oder Abschnittswechsel würde ein „Klick“ zu hören sein. Das kann bei längeren Artikeln auf Dauer störend wirken.
Es gibt die Möglichkeit in den Einstellungen unter dem Punkt: Tastentöne sie dauerhaft abzustellen.
Viel einfacher geht es allerdings, wenn man einfach für die Dauer des Vorlesens den Stummschalter an der Seite des Gerätes aktiviert. Es werden dann alle Tastentöne abgeschalten. Nach dem Vorlesen ist der Stummschalter in Bruchteilen von Sekunden wieder ausgestelt.
Als dritte Möglichkeit kann man die Töne von VoiceOver über den Rotor kurz deaktivieren, sofern die Option TÖNE in den Rotoreinstellungen ausgewählt wurde.

Neue Möglichkeit der Bildschirmentriegelung

Seit iOS 7.0 gibt es neben dem Doppeltipp und dem geteilten Tipp auf die Taste zum Entsperren eine dritte Möglichkeit den Bildschirm des iPhones und iPads zu entsperren.

Hat man das iPHone aus dem Ruhezustand aufgeweckt, streicht man mit drei Fingern nach rechts über den Bildschirm. Der Vorteil dieser Entsperrungsmethode ist, dass der Entsperrenschalter nicht mehr gesucht und fokusiert werden muss.

Der Aktionsrotor

Der Aktionsrotor erlaubt das schnelle Löschen oder aktivieren von einzelnen Einträgen in einer Liste. Hat eine Liste den VoiceOver-Fokus, ist der Aktionsrotor automatisch ausgewählt. VoiceOver gibt nach dem Vorlesen des Listeneintrags die Rückmeldung: „Zur Auswahl einer eigenen Aktion nach oben oder unten streichen“.
Wählt man mit der oben genannten Geste die Option „löschen“ aus, wird der Listeneintrag, auf dem sich der Fokus von VoiceOver befindet, nach einem Doppeltipp mit einem Finger gelöscht. Der Umweg über den Schalter „bearbeiten,“ Einträge markieren und anschließend löschen und abschließend auf den Schalter „fertig“ entfallen somit völlig.
Zum Beispiel lassen sich somit sehr schnell und konfortabel einzelne Unterhaltungen in den Nachrichten oder vorhandene E-Mails aus den entsprechenden Listen entfernen.

Auch das Öffnen von Objekten ist über den Aktionsrotor seit iOS 7 möglich. Weiterhin gibt es in manchen Fällen noch einen dritten Eintrag: MEHR. Wählt man die Option MEHR aus, öffnet sich ein Fenster, in dem man objektabhängige Aktionen auswählen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.